Aktuelles

Entwurf zur 1. Änderung der neuen DIN 4109

Zum Jahresanfang 2017 wurde der Entwurf zur 1. Änderung von DIN 4109 veröffentlicht. DIN 4109 war erst im Juli 2016 neu erschienen.

Neben Festlegungen für Räume mit Trennflächen < 10 m² oder ohne gemeinsame Trennfläche sowie Ergänzungen zur Anforderung an die Trittschalldämmung bei Bestandsgebäuden wurde im Wesentlichen die Vorgehensweise bei der Festlegung der erforderlichen Schalldämmung von Außenbauteilen neu geregelt.

Die Schalldämmung der Außenbauteile erfolgte bisher in 5 dB-Stufen in Abhängigkeit von Lärmpegelbereichen. Nun soll die erforderliche Schalldämmung in Abhängigkeit vom maßgeblichen Außenlärmpegel auf 1 dB genau bestimmt werden.

Einsprüche gegen diesen Normentwurf können beim DIN noch bis 09.02.2017 eingereicht werden.

2017-01-17